ich glotz TV

Freitag, 6. Februar 2009

TV-Tip: Neues Abenteuer von Wallace & Gromit!

Nach dem Kino-Erfolg "Wallace & Gromit und der Fluch des Riesenkaninchens" gibt es endlich ein neues Abenteuer des chaotischen Erfinders mit dem schlauen Hund.

Super RTL bringt am 6.2. ab 20:15 als erster deutscher Sender den neuen Kurzfilm "Auf Leben und Brot", danach werden die Wallace & Gromit Klassiker "Unter Schafen" und "Die Techno-Hose" ausgestrahlt. Für Fans der sympathischen Trickfilme aus dem Hause Aardman und alle Freunde des britischen Humors ein Pflicht-Termin, isn't it?

wallace_382x100

Auf Leben und Brot: Wallace wagt den Schritt in die Selbstständigkeit und eröffnet eine Bäckerei. Doch ein unheimlicher Bäcker-Mörder treibt sein Unwesen. Plötzlich fühlen sich Wallace und Gromit gar nicht mehr wohl in ihrer Bäckersschürze!

Unter Schafen: Wallace ist süchtig nach Käse. Um seine Sucht zu finanzieren, muss er Geld verdienen. Schnell kommt er auf die Idee eine Fensterreinigung zu eröffnen. Natürlich mit seinem Freund Gromit. Doch das neue Geschäft hat auch seine Schattenseiten: Bei der Reinigung eines Wollladens landen beiden Knethelden plötzlich mitten in einem Woll-Komplott...

Die Techno-Hose: Wallace ist ein genialer Erfinder. Sein neustes Werk: Die Techno-Hose. Und die findet direkt einen Interessenten. Ein dubioser Nachbar findet Gefallen an der Erfindung. Gromits Spürnase ist alarmiert. Zurecht, denn der Nachbar ist ein gefährlicher Diamantenräuber.

06.02. um 20.15 Uhr bei SUPER RTL

Montag, 16. Juni 2008

jetzt muss ich doch noch was über fußball sagen.

vor einigen wochen habe ich dieses blog zur euro-freien zone erklärt, weil mich das ganze marketing-trara rund um die EM fürchterlich genervt hat. wie vermutet ist es jetzt, wo es nun endlich so weit ist, eh sehr spannend. das wetter passt einigermaßen, es gibt viele interessante spiele (leider hab ich niederlande bis jetzt verpasst) und die langsam tatsächlich aufkeimende euphorie der fans reißt mit. es ist, wie heute auf FM4 gesagt wurde, fast wie auf einem festival.

und wer hätte schon gedacht, dass italien und frankreich so enttäuschen? oder dass die deutschen doch eher schlecht sind und die österreichische mannschaft überraschend besser spielt als erwartet. auf einmal ist also die kleine chance aufs viertelfinale, die sich wohl kaum jemand erträumt hat, doch da. sollten sie es noch hinbekommen, endlich tore zu schießen.... weil über lange strecken als bessere mannschaft erscheinen und dann doch verlieren, das haben sie ja jetzt schon lang genug gezeigt. schließlich gibt es die möglichkeit, ein denkmal zu setzen:

"besiegen wir die deutschen, damit der cordoba-wahnsinn endlich ein ende hat". (der standard)

also freu ich mich, meine tante in d-land anzurufen und zu singen "ihr könnt nach hause fahrn...." ;)

oder wie ich kürzlich im fußball-kabarett von simon & farnberger gehört habe: es ist ohnehin völlig sinnlos, sich eine vierte rolex anzuschaffen. eine ist ja fein, eine zweite kann man sich auf die andere hand geben, eine dritte als reserve, aber eine vierte, die braucht braucht man ja nun wirklich nicht. deutschland war schon 3 mal europameister, man könnte uns ja wenigstens diesmal die chance lassen, länger vom sieg zu träumen. spätestens gegen portugal ist es dann sowieso vorbei. aber das ist ja dann wurscht, weil dann haben wir unseren erzrivalen und lieblingsnachbar schon besiegt.

in diesem sinne, ich bin bereit:

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Donnerstag, 31. Januar 2008

dita von teese

ich finde die aufregung, weil lugner "einen pornostar" eingeladen hat, wirklich ungerecht. soweit ich weiß, gibt es nur zwei erotikfilme mit ihr und da ist sie hauptsächlich am posen, kein verkehr. und selbst wenn, sie ist wenigstens wirklich heiß.

wenn man so argumentiert, paris hilton ist doch auch ein pornostar! nur im gegensatz zu dita ist paris stinklangweilig und null erotisch. der berühmte film mit ihr zeigt ja deutlich, wie lahm die im bett ist. dita hingegen ist unglaublich sinnlich, eine richtige göttin, eine venus. diese unglaublich schwarzen haare, die weiße haut, die roten lippen und - auch im krassen gegensatz zu paris - ist sie immer wahnsinnig gut angezogen, wenn sie was anhat. diese frau hat einfach stil, etwas was dem hilton-luder schon immer fehlt, die nur reich, blond und vulgär.

dita gefällt mir schon lange, ich finde sie wunderschön und sie macht ihr eigenes ding, inszeniert sich sehr interessant und mit konzept. dass sie als lugners gast kommt, ist ein wenig schade, also im sinne von "für sowas gibt die sich her?". allerdings ist sie auch der coolste gast den mörtel je eingeladen hat. er sagt ja, seine tocher jaqueline hat ihn bekniet, dita einzuladen, weil sie ein manson-fan ist. das find ich ja echt klasse, dass ausgerechnet lugners tochter solche idole hat. andererseits, bei solch irren eltern ist das hören von marilyn manson und ähnlicher musik nur die logische konsequenz, grad in der pubertät. also respekt vor dem mädel.

ich freu mich schon sehr auf die bilder vom ball heute abend.

nettes videoporträt über dita

Donnerstag, 6. Dezember 2007

AAAAAAAAAHHHHHHHH!!!!!!

schon wieder fällt "dr. house" und "C.S.I." wegen fußball aus. wann ist endlich ruhe mit dem scheiß fußball? es ist winter, verdammt!!!

Mittwoch, 18. Juli 2007

"weeds" ist einfach genial



ich wette, jeder kleine junge hätte gerne so einen onkel...
die szene ist ein echtes highlight, aber das ist eigentlich immer so lustig.

ich werden nie wieder eine banane ansehen können ohne lachen zu müssen.

Montag, 2. Juli 2007

ein glück

... stermann und grissemann sind ja doch noch immer lustig:



bei "willkommen österreich" bekommt man ja den eindruck, sie wären es nicht mehr.

Montag, 7. Mai 2007

ORF-reform

die österreicher sind wahrscheinlich das unflexibelste volk der welt. und sie lieben es zu jammern, anstatt lösungen zu suchen. am liebsten jammern sie über das wetter, die politik, das fernseh-programm. und besonders verhasst ist ihnen jedewede form von veränderung.

zugegeben, die ORF-reform hat ihre schwächen. aber die art und weise, wie "krone", "österreich" und "TV-media" derzeit eine krise des staatsfunks heraufbeschwören ist unfair und überzogen.

was bitte wurde denn erwartet? dass bei so kurzer planungszeit und so knappem budget bei einem unternehmen auf sparkurs der geniale große wurf herauskommt, ist illusorisch.

vor allem, es ist bei weitem nicht alles so mies, wie derzeit behauptet wird. da heißt es gleich, die ganze reform ist gescheitert, nur weil "mitten im achten" und "heute in österreich" schlechte quoten haben. was dabei untergeht: die "ZiBs" sind hervorragend gelungen. schienen wie "art.film", "euro.film" und "dok.film" sind sehr begrüßenswert. "kreuz & quer", eine der besten sendungen im ORF erhält endlich eine frühere sendezeit. "die liebe familie NG" und "wir sind kaiser" sind großartig geworden, frisch und saukomisch. und das magazin "wie bitte" ist ebenfalls sehr gut, nur vielleicht zur falschen sendezeit. möglicherweise würde es sogar am sendeplatz von "MI8" besser laufen als jenes. und "weeds" ist eine der genialsten serien, die ich je gesehen habe.

das problem ist halt, "MI8" ist sauteuer. es verschlingt 2/3 des reform-budgets. aber dass es nicht funktioniert, ist keine große überraschung. erklärtes ziel der soap sollte es sein, junge zuseher um diese uhrzeit zum ORF zurück zu bringen. aber ob eine daily soap dazu wirklich geeignet ist? jene "jungen" sind wohl generell um 19.30 eher selten zuhause und wohl auch nicht an einer soap interessiert, die man täglich sehen muss, weil man sich sonst nicht mehr auskennt. wer bisher um diese zeit "galileo", "GZSZ", "verliebt in berlin", "big brother", "hi society" oder "sponge bob" gesehen hat, wird das wohl auch weiterhin tun. ich selbst hab nur die erste folge von "MI8" gesehen. es ist ganz witzig, aber für mich nicht gut genug, dass ich dafür auf die "ZIB" verzichten würde. ich bin auch nicht der typ, der sich soaps reinzieht und interessiere mich eben für die tagesnachrichten. "mitten im achten" ist gar nicht so übel, aber vielleicht hat es die falsche sendezeit.

ein anderes problem sind "heute in österreich" und "konkret" als nachfolge-sendungen von "willkommen österreich". "WÖ" war sehr erfolgreich, richtete sich aber ein konservativeres, älteres publikum, das durch die neuen formate weniger angesprochen wird. warum etwas das gut funktioniert so ändern, dass man die zuseher vor den kopf stößt?

wie gesagt, es gibt probleme. aber es nicht gleich alles total mies geworden.

besonders gewundert habe ich mich über den plötzlichen sinneswandel von "TV-media" chefredakteur atha athanasiadis. so schrieb er in der ersten ausgabe nach dem 10. april:

"und? wie gefällt ihnen mitten im achten? schon reingeschaut? nein? tun sie's! (...) ich müsste mich schon sehr wundern, wenn das ding nicht ein erfolg wird. die junge schauspielcrew agiert, als hätte sie in ihrem leben nichts anderes getan, also vor einer kamera zu stehen. sie sind nettt, witzig, zum verlieben. die perfekte besetzung."

und in der aktuellen ausgabe, heißt es auf einmal

"superalex, tu was!"

"ist der ORF noch zu retten?"

"zu wienerisch, zu viel sex und derber schmäh. dazu teils unerfahrene jungschauspieler, die - ohne lnage proben - in eine technisch unausgereifte produktion gehetzt wurden"

"nach dem ende von dancing stars fehlt dem ORF ein großer quotenträchtiger showevent. bitter: neue serien- und showprojekte sind erst für herbst eingeplant."


- no na, das ist auch ganz normal in der branche. weil im sommer generell fast niemand fern sieht!

und athanasiadis schreibt im editorial:

"es kann ja wohl nicht wahr sein, dass das, was wir gerade sehen, das beste ist, was am küniglberg zusammengebracht wird."

es kann ja wohl nicht wahr sein, dass man seine meinung innerhalb von zwei wochen um 180 grad dreht und den leser für so dämlich hält, dass ihm das nicht auffällt? oder aber denkt der chefredakteur eines der auflagenstärksten magazine des landes, dass sein editorial ohnehin niemand liest? da stimmt dann aber auch was nicht.

es kann auch nicht sein, dass man über sendungen, die zum teil erst 1-2 mal gelaufen sind, schon jetzt ein endgültiges urteil fällen kann. gut ding braucht weile, auch beim fernsehen. schon jetzt zu behaupten, wrabetz wäre komplett gescheitert, ist weder fair noch entspricht es der wahrheit.

Dienstag, 6. Februar 2007

FGM

ich weiß noch genau, als ich das erste mal von der beschneidung von frauen in afrika gehört habe. in der zeitung war ein bericht über das model waris dirie und ihr buch "wüstenblume", sie wurde selbst opfer der FGM (female genital mutilation, weibliche genitalverstümmelung). ich konnte es einfach nicht fassen, dass so etwas grausames und sinnloses gemacht wird.

viele frauen sterben daran, weil sie verbluten oder infektionen bekommen. fast alle leiden ein leben lang an folgeschäden. die hygienischen umstände sind katastrophal, was lebenslange entzündungen und schmerzen zur folge hat. sex und geburten sind ein echtes problem, weil schlecht verheilte wunden wieder aufreißen bzw. aufgeschnitten werden müssen. und im normalen alltagsleben sind schon urinieren und menstruation eine tortur.

auf arte war heute ein themenabend darüber, mit wirklich erschütterndem material. furchtbar sind auch die schätzungen, wie vielen frauen das auch in europa angetan wird. in frankreich und deutschland gibt es auch eigene gesetze dagegen und verstärkte kontrolle, aber in vielen anderen europäischen ländern nicht.

grund zur hoffnung geben berichte über NGOs die vor ort in afrika mit viel fingerspitzengefühl für die lokalen kultur und religion aufklärung leisten, gemeinsam mit islamischen gelehrten, denn oft kommt das argument, der koran würde die beschneidung vorschreiben, was allerdings nicht stimmt. aber menschen die nicht lesen können kann man ja leider allers mögliche erzählen. die menschenrechtsorganisation target konnte im dialog mit den menschen in äthiopien erreichen, dass die bevölkerung tatsächlich beginnt, das grausame ritual tatsächlich immer stärker abzulehnen.

es ist für mich das widerwärtigste was einer frau angetan werden kann und je mehr darüber gesprochen wird, umso besser. nur so kann sich etwas ändern.

arte wiederholt den themenabend über FGM
am samstag, 10. februar um 00:55 uhr (also eigentlich sonntag früh).


schwerpunkt bei bayern alpha

der 6. februar wurde vom inter african committee als "international day of zero tolerance to FGM" ausgerufen.

Montag, 10. Juli 2006

WM-journal 6: abbiamo vinto!!!!

sono tanto felice!

abbiamo vinto - la squadra ed io! chi abbia pensato questo?

viva buffon! finalmente la maledizione dei calci di rigore é rotto!

zidane è evidentemente un caprone.

Mittwoch, 5. Juli 2006

wm journal 5: zu früh gefreut, sportfreunde stiller!

ha! mein endspiel-wettgewinn rückt tatsächlich in reichweite, das risiko ist nur noch fifty-fifty.

tolles spiel. sooooo spannend. und es wurde auch zeit, dass den präpotenten "54, 74, 90, 2006"-traummännlein mal gezeigt wird, wo der bartl den most holt. oder der lippi den chianti, har har.

Va', pensiero, sull'ali dorate.
Va', ti posa sui clivi, sui coll,
ove olezzano tepide e molli
l'aure dolci del suolo natal!

Del Giordano le rive saluta,
di Sionne le torri atterrate.
O mia Patria, sì bella e perduta!
O membranza sì cara e fatal!

Arpa d'or dei fatidici vati,
perché muta dal salice pendi?
Le memorie del petto riaccendi,
ci favella del tempo che fu!

O simile di Solima ai fati,
traggi un suono di crudo lamento;
o t'ispiri il Signore un concento
che ne infonda al patire virtù
che ne infonda al patire virtù
al patire virtù!


mein chef ist grad in rom. was gäb ich drum, mit ihm zu tauschen!

P.S.: keine angst, nach dem WM-finale gibt es wieder das orange layout.

Suche

 

Aktuelle Beiträge

WOW
Ich stöber gerade durch deine Seite und ich muss...
Doll of Nature - 12. Jul, 19:16
i carry your heart.
i carry your heart with me i carry it in my heart...
weirdsista - 16. Jul, 15:45
recovering this blog
"jetzt ist schon wieder etwas passiert" schreibt der...
weirdsista - 16. Jul, 09:02
JägerTEE - Wiens...
Habe gelesen von dem Teegeschäft in der Operngasse...
TEE FAN - 4. Mai, 13:28
Super Links, aber ich...
Super Links, aber ich habe leider keine Zeit, das alles...
NeleJe - 1. Mrz, 18:49

weird music


Sophie Hunger
1983

Martin Klein
Songs for My Piano


Fiva
Rotwild


Peaches
I Feel Cream


the Hidden Cameras
Origin:Orphan

Archiv

März 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Status

Online seit 4435 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 12. Jul, 19:16

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


be there or be square
film
genussmensch
grundsatzfragen
ich glotz TV
kochrezept
musik
selbst gemacht
senf zum tag
this is weird!
web-fundstücke
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren